Perforationsschnitt
Wenn mit einem Rollenplotter ein Material durchgeschnitten werden soll, kann es sich unkontrolliert herauslösen. Dies kann durch Stege (f) verhindert werden. Die Länge des Durchschnittes (e) und und die Länge der Stege können im Plottermenü variabel eingestellt werden. h bezeichnet die Gesamtdicke des Materials, g die Eindringtiefe bei den Stegen.
Perforationsschnitt / Cut Line / Pattern
Am Plotter werden unter dem Menuepunkt Condition/Cut Line Pattern die entsprechenden Werte eingestellt.
Unter UP MODE kann die Anschnitttiefe (g) der Stege geregelt werden. Sollen die Stege nicht angeschnitten werden, wählt man den Wert UP. Hier wird das Messer angehoben, und berührt das Material nicht.
Sollen die Stege angeschnitten werden, können Sie den Andruck (F) erhöhen oder verringern, und somit die Schnitttiefe (g) regeln.
Da die Materialien sich in Dicke, Festigkeit und Zähigkeit unterscheiden, gibt es keine festen Werte für die Schnitt- und Steglänge. Bedruckte Folien (Materialdicke ca. 0,25 mm) lassen sich in der Regel mit einer Schnittlänge (e) von 8 mm bis 10 mm, und einer Steglänge (f) von 0,4 mm bis 0,6 mm gut verarbeiten
Meistens ist das Ergebnis am besten, wenn im Stegbereich mit einem Andruck gearbeitet wird. Die Einstellungen könnten wie folgt aussehen:
Hier werden die Stege stärker angeschnitten, da der Andruck (F) auf 18 erhöht wurde.
Flexi SIGN Tool CB 15
0,2 / 0,2
Überschnitt Überschnitt Überschnitt Überschnitt Überschnitt Überschnitt Überschnitt Überschnitt Speed 20 bis 50 Flexi SIGN Force 18 bis 48 Beschleunigung 3 bis 4 Tangential Mode
Mode 2
Cut Line Pattern  User Messer
55° / 60°
Orientierungrungshilfe zur Einstellung der Schneideparameter CE 7000 FC 9000 Home Home Schneidplotter Schneidplotter Flexi SIGN Flexi SIGN Schneiden Schneiden Service Service Tangential Tangential Flexfolien Flexfolien Sandstrahlfolie Sandstrahlfolie Hart PVC Hart PVC Perforieren Perforieren Ölkarton Ölkarton Magnetfolie Flockfolien Flockfolien Schleppmesser Messerkunde Messerkunde